Reitunterricht

Reitunterricht auf Schulpferden oder auch Privatpferden ist ab vier Jahren möglich. Die Schulpferde sind sehr gut ausgebildet und vor Allem brav und vermitteln somit den jungen Reitern Sicherheit und Vertrauen. Nach Möglichkeit werden Kinder und Jugendliche gleichen Alters beziehungsweise gleichen Leistungsstandes zusammen in konstanten Gruppen unterrichtet. Am Anfang reitet der Reitschüler für gewöhnlich in jeder Reitstunde das gleiche Pferd, sodass er Vertrauen aufbauen und sich zunächst zurechtfinden kann. Ab einem gewissen Leistungsstand dann aber verschiedene Pferde, dies führt dazu, dass er sich auf verschiedene Typen und Charaktere einstellen lernt und somit im Einfühlungsvermögen geschult wird.

Im Rahmen der Reitstunden oder auch in speziellen Kursen werden regelmäßig Schaubilder einstudiert, die bei entsprechenden Gelegenheiten in der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Eine begleitete Turnierteilnahme, ob mit Schul- oder Privatpferd ist ebenfalls möglich. Vor Allem kleinere Turniere oder Freizeitreitertage bieten den Jugendlichen die Möglichkeit, das Turniergeschehen ohne großen Leistungsdruck kennen zu lernen.

Ferienlager

DQHA-Jugendcamp

Reit- und Motivationsabzeichen

Reit- und